Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Kosmetiker in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Zornesfalte – welche Tipps helfen wirklich gegen die Stirnfalten?

Zornesfalte – welche Tipps helfen wirklich gegen die Stirnfalten?

Sie ist steil, steht über dem Nasenbein und lässt dich grimmig und alt aussehen: die Zornesfalte. Die meisten Menschen entwickeln sie im Alter und würden auf die kleinen senkrechten Falten zwischen den Augenbrauen gerne verzichten. Aber wie wird man Stirnfalten wieder los? Gibt es wirksame Behandlungen? Helfen Cremes mit Hyaluronsäure, Peeling und Gesichtsmassagen wirklich? Oder müssen sich Frauen in einem gewissen Alter einfach mit der Zornesfalte abfinden, wie mit Lachfalten und Augenringen? Und wie entsteht so eine Falte auf der Stirn eigentlich? Wir haben uns für dich schlau gemacht und beantworten die häufigsten Fragen!

Woher kommt die Zornesfalte zwischen den Augenbrauen?

Die Zornesfalte ist eine der Mimikfalten und entsteht in erster Linie dadurch, dass du deine Gesichtsmuskulatur anspannst. Dass die Zornesfalte erst im Alter auftritt, hat etwas mit der Häufigkeit der Mimik zu tun: Je öfter du zornig das Gesicht verziehst, desto früher zeigt sich die steile Falte zwischen den Augenbrauen. Im Detail geht das so:

  • Du schaust konzentiert.
  • Du kneifst die Augen zusammen (etwa auch bei grellem Sonnenlicht).
  • Du ziehst die Augenbrauen zur Mittelsenkrechten zusammen.
  • Dadurch legst du die Haut zwischen den Augenbrauen in Falten.

Wenn deine Haut im Alter weniger elastisch ist, bilden sich diese Falten nicht mehr so einfach zurück. Entspannung der Gesichtsmuskulatur und damit Entspannung insgesamt ist also erst einmal eine gute Idee. Trotzdem wird sich die Zornesfalte natürlich nicht einfach nur deshalb zurückbilden, weil du mit Yoga und Meditation anfängst.

Was kann ich gegen Stirnfalten tun?

Stirnfalten und insbesondere die Zornesfalte kannst du auf ganz unterschiedliche Art und Weise behandeln. Die einfachste Methode ist, die Stirn nicht mehr in Falten zu legen. Entspanne dich und deine Muskeln. Ob du das durch eine allgemeine Stressreduktion erreichst, durch autogenes Training oder progressive Muskelentspannung, spielt keine Rolle. Verschiedene Cremes und Pflegemittel haben sich auch als hilfreich erwiesen: Anti-Aging-Pflege mit Hyaluronsäure hilft der Haut, ihre natürliche Elastizität wieder zu erlangen. Das funktioniert allerdings nur bedingt – die Zornesfalte und andere Falten werden abgemildert, aber sie bilden sich nicht komplett zurück. Die Bildung der Zornesfalte ist also erst einmal ein ganz natürlicher Vorgang, so wie die Bildung von Lachfalten auch – und ebenso natürlich ist es, dass ältere Menschen diese Falten zeigen. Es gibt ein paar Tipps und Tricks, wie du die Falten zumindest zeitweise wieder loswirst. Die Medizin hat in der Tat ein paar Wunder parat. Botox ist so eine Möglichkeit, wirkt aber auch nur temporär. Ist das Ziel, deine Stirnfalten dauerhaft abzumildern, geht das nur, wenn du dein Verhalten anpasst:

  • Sonnenbrille tragen, sodass du bei starker Sonneneinstrahlung die Augen nicht zusammenkneifen musst
  • Mittagssonne meiden und auf Sonnenschutz achten – UV-Strahlung beschleunigt die Hautalterung
  • Kein Stress, kein Nikotin, kein Alkohol – denn alle drei lassen die Kollagenfasern der Haut schnell brüchig werden
  • Ausgewogene Ernährung bremst die Hautalterung aus
  • Viele Nahrungsmittel mit Antioxidantien, Vitamin A, B-Komplex, C und E sowie Omega-3-Fettsäuren essen (also Beeren, Nüsse, Brokkoli, Tomaten)
  • Viel Wasser trinken für einen ausgeglichenen Feuchtigkeitshaushalt
  • Gesichtscremes mit Retinol verwenden
  • Abends immer abschminken
  • Über Peeling und Massagen die Durchblutung der Haut anregen (dadurch wird die Zellerneuerung gefördert)

Welche Behandlungen helfen bei Falten wirklich?

Tipps gegen Falten gibt es viele, und die meisten davon kannst du getrost vergessen. Denn zu viele Pflegemittel mit dubiosen Inhaltsstoffen belasten die Haut und können andere Probleme hervorrufen. Bevor du also deine Glabellafalte oder andere Falten mit Chemie traktierst, frage dich: Musst du wirklich alle Falten wegcremen? Jede ernsthafte medizinische Behandlung gegen Falten sollte nur nach einer ausführlichen Beratung stattfinden. Und das gilt nicht nur bei Eingriffen mit Botox, sondern eben auch für die Mesotherapie und andere Behandlungen. Aber was hilft wirklich? Du reduzierst deinen Falten wirksam über

  • eine Botox-Behandlung
  • gesunde und ausgewogene Ernährung
  • Entspannungstechniken
  • die richtige Gesichtspflege

Aber alle diese Massnahmen bringen immer nur eine vorübergehende Milderung der Falten – ganz verschwinden sie nicht mehr. Welche Gesichtspflege für deine Haut wirklich gut ist, findest du übrigens nur mit der entsprechenden Beratung durch einen Facharzt heraus.

Was ist Hyaluronsäure und warum hilft sie gegen Falten?

Genau genommen ist Hyaluronsäure ein Glycosaminoglycan. Sie ist ein natürlicher Bestandteil des Bindegewebes und kommt bei allen Wirbeltieren in der extrazellulären Matrix vor. Als langbettiges Polysaccharid bindet sie viel Wasser – und genau das ist gut bei Falten. Falten entstehen, wenn das Bindegewebe unter der Haut im Alter trocken wird, weil die Zellen nicht mehr so viel Wasser binden können. Dann ist dir deine Haut sprichwörtlich zu gross und hängt herunter wie zu grosse Kleidung. Normalerweise bildet der Körper selbst Hyaluronsäure, aber diese Funktion lässt im Laufe der Jahre nach. Inwiefern Hyaluronsäure aus Cremes, Seren oder über die Nahrung aufgenommen und im Körper angelagert wird, ist nicht ganz klar. Aber du gibst deinem Körper immerhin die Möglichkeit, das Bindegewebe wieder aufzubauen, viel Wasser zu binden und eine jugendliche Haut zu generieren, wenn du ihm Hyaluronsäure gönnst.

Welche Tipps für die Hautpflege sollte ich im Alter beachten?

Im Alter wird die Haut zunehmend empfindlicher. Eine möglichst natürliche Hautpflege, die nicht belastet, ist jetzt besonders wichtig. Achte auf biologische Produkte, die möglichst wenige Inhaltsstoffe haben. Oft braucht die Haut im Alter mehr Feuchtigkeit und weniger Fett. Manche Menschen schwören auf Hautpflege, die mit Antioxidantien, Vitaminen und Hyaluronsäure angereichert ist. Lass dich beraten! Jedes seriöse Kosmetikinstitut wird deine Haut erst untersuchen und dir danach raten, welche Pflege angebracht ist.

Wie verhindere ich Mimikfalten?

Mimikfalten lassen sich nicht verhindern. Nur das völlige Fehlen von Mimik würde ihre Bildung im Laufe der Jahre unterbinden. Und wer will mit einem ewig ausdruckslosen Gesicht herumlaufen? Du kannst Mimikfalten etwas abmildern, indem du keine so starke Mimik zeigst und Stress meidest. Verwöhne und pflege deine Haut, damit sie elastisch bleibt – auch das mildert Mimikfalten ab. Und ansonsten hilft nur eines: Gelassenheit. Falten sind die Geschichten, die das Leben in dein Gesicht schreibt. Sie erzählen von deinen Höhen (Lachfalten) und Tiefen (Glabellafalte) und damit von deiner Persönlichkeit.

Wo kann ich Zornesfalten entfernen lassen?

Die Glabellafalte oder Zornesfalte wird meist mit Botox unterspritzt. Das bedeutet: Das Nervengift Botox wird in die Muskulatur gespritzt, sodass du die Augenbrauen nicht mehr zusammenziehen kannst. Deine Mimik wird ein Stückweit ausdrucksloser und die Falten werden weniger sichtbar. Das kann überall dort gemacht werden, wo auch andere plastische (chirurgische) Eingriffe durchgeführt werden – also in Kliniken, in denen Gynäkomastie behandelt wird, Fettabsaugungen stattfinden und dergleichen mehr.

Der Kosmetikvergleich für die Schweiz. Finde die besten Kosmetiker in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Fett-weg-Spritze: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Nicht nur Frauen, sondern auch viele Männer interessieren sich für die medizinischen Möglichkeiten des Fettverlusts. Oft ist es nicht nur das Gewicht, das die betroffenen als störend empfinden. Stattdessen geht es vielmehr um die Formung eines attraktiven Körperbaus, der in erster Linie von den Proportionen abhängt. Mehr als das Gewicht an sich stört in diesem Fall also die Gewichtsverteilung. Eine Möglichkeit, unerwünschten Fettpolstern den Kampf anzusagen, ist die sogenannte Fett-weg-Spritze. In diesem Artikel erfährst du, wie das Verfahren funktioniert, für wen es sich eignet und welche Ergebnisse du nach einer solchen Behandlung erwarten darfst.

Geschwollene Tränensäcke: Ursachen und Symptome der unschönen Schwellungen der Augenpartie

Nach durchzechten Nächten, bei längerem Wachliegen oder wenn du krank bist, stellst du manchmal morgens Schwellungen um die Augenpartie fest. Vor allem unter den Augen kann die Haut dann dunkel verfärbt sein, das Gesicht sieht irgendwie komisch aus. Warum hast du manchmal geschwollene Tränensäcke? Was verursacht die Symptome und was hilft dagegen? Du hast die Fragen – wir haben die wichtigsten Antworten zum Thema Ursachen, Behandlungen und Tipps bei geschwollenen Tränensäcken!

Permanent Make-up Lidstrich – die wichtigsten Fragen und Antworten

Ob Augenbrauen Farben, Microblading der Wimpern, permanenter Lidschatten oder Lidstrich – permanentes Make-up wird bei Frauen immer beliebter, denn mit Permanent Make-up wird der Traum, morgens perfekt geschminkt aufzuwachen, wahr. Die gezielte Pigmentierung spart enorm viel Zeit und hilft gleichzeitig vielen Frauen, sich rund um die Uhr wohlzufühlen. Dank des technologischen Fortschritts wird die Qualität von Permanent Make-up immer besser. Professionelle Studios bieten gezielte Behandlungen aller Bereiche und tiefe Farbpigmente für jeden Geschmack. Auch Nebenwirkungen und Begleiterscheinungen werden seltener und schwächer. Bei vielen gehört zum Permanent Make-up insbesondere der Lidstrich dazu, weil er eine wichtige Basis bildet.