Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Kosmetiker in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Fett-weg-Spritze: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Fett-weg-Spritze: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Nicht nur Frauen, sondern auch viele Männer interessieren sich für die medizinischen Möglichkeiten des Fettverlusts. Oft ist es nicht nur das Gewicht, das die betroffenen als störend empfinden. Stattdessen geht es vielmehr um die Formung eines attraktiven Körperbaus, der in erster Linie von den Proportionen abhängt. Mehr als das Gewicht an sich stört in diesem Fall also die Gewichtsverteilung. Eine Möglichkeit, unerwünschten Fettpolstern den Kampf anzusagen, ist die sogenannte Fett-weg-Spritze. In diesem Artikel erfährst du, wie das Verfahren funktioniert, für wen es sich eignet und welche Ergebnisse du nach einer solchen Behandlung erwarten darfst.

Was versteht man unter einer Fett-weg-Spritze?

Bei der Fett-weg-Spritze handelt es sich um eine Methode, bei der mithilfe der Injektion eines bestimmten Wirkstoffes ein spezifisches Fettpolster aufgelöst wird. Im medizinischen Fachbereich nennt man diese Methode auch Injektionslipolyse. Da dieser Begriff jedoch recht kompliziert ist, hat sich der Begriff der sogenannten Fett-weg-Spritze etabliert.

Wie funktioniert das Verfahren der Fett-weg-Spritze genau?

Durch die Injektion in das entsprechende Fettgewebe werden die darin vorhandenen Fettzellen aufgelöst. Dieser Prozess findet in einem bestimmten Umkreis statt. Das durch diese Methode herausgelöste Fett wird zu einem Teil über den Darm ausgeschieden und zu einem anderen Teil in der Leber verstoffwechselt. Die Wirkungsweise kann sich dabei von Mensch zu Mensch unterscheiden. Insgesamt sprechen viele Patienten auf dieses Verfahren sehr gut an, doch sind die Auswirkungen der Injektion unterschiedlich und unterliegen bestimmten Schwankungen. Manche Patienten stellen bei der Injektionslipolyse daher eine grössere Wirkung fest als andere.

Für wen eignet sich eine Behandlung der Fettdepots mit der Fett-weg-Spritze?

Die sogenannte Fettwegspritze eignet sich insbesondere für Patienten mit eher kleinen Fettpölsterchen. Die Methode wird beispielsweise gerne bei einem vorhandenen Doppelkinn oder übergebliebenen Fettpolstern nach einer vorherigen Fettabsaugung durchgeführt. Durch die Weiterentwicklung und die neuartige Konzeption einer Gabel-Spritze mit drei verschiedenen Ausgängen wird mittlerweile eine deutlich gleichmässigere Verteilung des Wirkstoffes erreicht als früher. Somit können inzwischen auch etwas grössere Bereiche des Körpers mit der Fett-weg-Spritze behandelt werden. Wenn es jedoch um die Behandlung von grösseren Fettpolstern geht, stösst die Methode der Fett-weg-Spritze an ihre Grenzen. Hier eignet sich in den meisten Fällen eine Fettabsaugung besser.

Wann sollte ich eine Fettabsaugung der Injektionslipolyse vorziehen?

Wie bereits erwähnt, eignet sich die Fettabsaugung für grössere Fettpolster besser als die Fett-weg-Spritze, die für eher kleine Fettpölsterchen vorgesehen ist. Ein Grund dafür ist, dass zur Auflösung von grösseren Fettzellen unzählige Anwendungen der Fett-weg-Spritze notwendig wären. Das liegt daran, dass in einer einzelnen Sitzung jeweils nur eine begrenzte Dosis des Wirkstoffes verwendet werden kann. Danach muss zunächst eine Weile gewartet werden, bis die nächste Dosis verabreicht werden kann. Bei grossen Polstern wäre eine solche Behandlung deshalb von sehr langer Dauer. Darüber hinaus können die Methoden, die bei der Fettabsaugung angewendet werden, die gesamte Silhouette des Körpers besser formen. Ein weiterer Vorteil der Fettabsaugung ist, dass das abgesaugte Fettgewebe als Unterstützungsmaterial für andere Körperstellen verwendet werden kann. Bei der Fett-weg-Spritze wird das Fett dagegen ausgeschieden oder in der Leber abgebaut. Ein Vorteil der Fett-weg-Spritze ist jedoch, dass die Injektion einen zusätzlichen Wirkstoff enthält, der zur anschliessenden Straffung der Haut beiträgt. Nicht selten wird die Fett-weg-Spritze deshalb auch als Nachbehandlung einer Fettabsaugung eingesetzt.

Wie läuft eine Injektionslipolyse ab und was passiert nach der Injektion?

Die Fett-weg-Spritze ist in der Anwendung ein wenig schmerzhaft.

  • Sie wird im Bereich der unerwünschten Fettpölsterchen mit einem jeweiligen Abstand von etwa ein bis zwei Zentimetern in das Fettgewebe eingespritzt.
  • Erfahrungen haben gezeigt, dass es sinnvoll ist, mehrere Behandlungen mit einer jeweils kleinen Dosis des Wirkstoffes zu verabreichen. So kann die Injektion hinsichtlich der Verträglichkeit überprüft und der Behandlungsverlauf besser kontrolliert werden.
  • Je nachdem, wie gross das oder die zu behandelnden Fettpölsterchen nach einigen Behandlungen mit der Fett-weg-Spritze sind, wird die Methode in regelmässigen Abständen durchgeführt, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist. In der Regel liegen ungefähr vier bis sechs Wochen zwischen den einzelnen Behandlungsterminen.
  • Nach der Fett-weg-Spritze entwickelt sich lokal an der jeweils behandelten Stelle eine leichte Entzündungsreaktion. Die Körperstelle wird also rot und schwillt leicht an, was zeigt, dass das Fettgewebe abgebaut wird. Dies ist vollkommen normal und gehört zu der Behandlung mit der Fett-weg-Spritze dazu.

Nach und nach stellt sich dann das gewünschte Ergebnis ein. Am besten wird dieses durch eine Umfangsmessung bestimmt und nach jeder Behandlung dokumentiert. So sieht auch der Patient, dass das Volumen der Problemzonen nach und nach abnimmt.

Welche Nebenwirkungen sind bei der Fett-weg-Spritze bekannt?

Neben den bereits beschriebenen Entzündungsreaktionen, die bei der Lipolyse normal sind, können bei manchen Patienten Blutergüsse auftreten. Das jeweils behandelte Areal schmerzt dann meistens für einige Tage. Das Ausmass der Schmerzen an der jeweiligen Stelle ähnelt dem Schmerz eines starken Muskelkaters. Schwerwiegende Nebenwirkungen wurden bisher nicht festgestellt. Dies ist vermutlich auch den kleinen Wirkstoffmengen zu verdanken. Die erste Sitzung findet unter Verwendung einer sehr kleinen Dosis statt, sodass gleich zu Beginn der Behandlung überprüft werden kann, ob der Patient den Stoff gut verträgt. So sind stärkere Nebenwirkungen einfach zu vermeiden.

Brauche ich nach der Behandlung der Fettzellen auch eine Faltenbehandlung?

Eigentlich nicht, jedoch unterscheidet sich das Endergebnis von Patient zu Patient. In der Regel wird durch die entstehende Entzündung zusätzlich eine Art Straffung der Haut erzeugt. Dies bedeutet, dass sich die Haut bei der Verwendung der Fett-weg-Spritze von alleine wieder strafft. Sollte dies jedoch nicht geschehen, so kann mit einer Faltenbehandlung nachgeholfen werden. Insbesondere bei kleinen Körperstellen, wie beispielsweise dem Gesicht, ist eine solche Therapie jedoch nicht vorgesehen. Um mögliche Narben oder andere Schäden der Haut zu vermeiden, sollte die empfohlene Dosierung des Wirkstoffes ähnlich wie bei der Mesotherapie nicht überschritten werden. Somit dauert die Behandlung der Fettdepots zwar etwas länger, jedoch wird ein schönes Ergebnis damit umso wahrscheinlicher. Statt einer Faltenbehandlung lohnt es sich in den meisten Fällen, der Haut die nötige Regenerationszeit zu geben, sodass sie von selbst wieder straffer wird.

Der Kosmetikvergleich für die Schweiz. Finde die besten Kosmetiker in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Vegane Kosmetik: Make-up, Foundation und Co. ohne tierische Inhaltsstoffe

Immer mehr Menschen in der Schweiz und auf der ganzen Welt entscheiden sich, vegan zu leben. Gerade Jüngere steigen immer häufiger auf die tierpoduktfreie Lebensweise um. Das hat nicht nur Auswirkungen auf den Speiseplan. Auch Kosmetik gibt es in einer veganen Variante. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Begriff und wie unterscheidet sich vegane Beautypflege von der herkömmlichen? Die häufigsten Fragen rund um das Thema vegane Pflege- und Make-up-Produkte haben wir hier zusammengestellt und beantwortet.

Rizinusöl für die Augenbrauen: Bewährtes Wundermittel aus der Naturkosmetik

Volle und glänzende Augenbrauen sind der Wunsch vieler Frauen. Ein seit Jahrhunderten bewährtes Hausmittel zur Pflege der Nägel und der Haare, besonders der Augenbrauen und Wimpern, ist Rizinusöl. Frauen schwören auf dessen Wirkung seit vielen Generationen und Rizinusöl für die Augenbrauen galt schon bei unseren Urgrossmüttern als ein Wundermittel der Naturkosmetik. Besonders das native Rizinusöl hat eine beeindruckende Wirkung auf das Wachstum der Augenbrauen und die Verdichtung der Haare. Aber das altbewährte Hausmittel ist auch zur Einnahme oder zur Gesichtspflege geeignet, wo es neben Kokosöl ein angesagtes Hausmittel gegen Falten ist. Tipps und Tricks zur Anwendung zeigen wir dir hier.

Bodylotion selber machen: gewusst wie

Zählen Körperpflege und Kosmetik zu deinen Leidenschaften, so hast du dich vielleicht schon einmal damit beschäftigt, selber Produkte dieser Kategorie herzustellen. Sehr wahrscheinlich hast du jedoch den Gedanken mit Blick auf die Fülle angeblich notwendiger Zutaten rasch aufgegeben. Natürlich kommt es in diesem Zusammenhang auch darauf an, für welches der zahlreichen Hautpflegeprodukte du dich entscheidest. Um dir bei deinen ersten Schritten in die aufregende Welt der eigenen Kreation von Kosmetik zu helfen, haben wir für dich hier einen kleinen Ratgeber zusammengestellt, in dem sich alles um das Thema "Bodylotion selber machen" dreht.

Nadelepilation: Das steckt hinter der Methode zur dauerhaften Haarentfernung

Glatte Haut ohne Körperbehaarung ist in der Gesellschaft ein weit verbreitetes Schönheitsideal. Besonders im Sommer heisst es daher für viele: regelmässig rasieren. Das ist jedoch zeitaufwändig und bei empfindlicher Haut entsteht schnell Rasierbrand. Inzwischen gibt es jedoch viele Methoden, die eine dauerhafte Entfernung der Haare versprechen. Dazu zählt auch die Nadelepilation. Wie sie funktioniert, was du von dieser Behandlung erwarten kannst und ob sie für dich geeignet ist, erfährst du in dem folgenden Artikel.

Händedesinfektionsmittel selber machen in sieben Schritten

Der Coronavirus hält die gesamte Welt in Atem und die Menschen haben schockiert feststellen müssen, dass es in so einer Krise auch zu Lieferengpässen kommen kann. Der Bedarf an Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel ist binnen kürzester Zeit rasant gestiegen und Apotheken und Drogerien bieten zum Teil nur beschränkt Desinfektionsmittel an. Regelmässiges Händewaschen hilft in dieser Zeit schon viel. Auf Nummer sicher gehst du aber, wenn du Desinfektionsmittel selbst herstellen kannst, die wirksam gegen eine Vielzahl von Bakterien und Viren sind. Hierzu hat die Weltgesundheitsorganisation zuletzt eine Rezeptur veröffentlicht. Wir erklären dir hier, wie es ganz einfach geht!

Make-up Grundierung als Basis eines perfekten Stylings

Ob Styling fürs Büro, eine Party oder den ganz grossen Auftritt bei Hochzeit oder Gala: Nichts geht ohne Make-up. Zwischen Meeting und Champagnerglas muss der Beautylook einiges aushalten. Die Wimperntusche darf nicht fliessen, der Lippenstift soll nicht verschmieren und keine unschönen Spuren hinterlassen. Basis für jedes Make-up ist die Make-up Grundierung. Sie gibt den Grundton an, sorgt für einen harmonischen Aufbau und garantiert Frische vom Morgen bis in den Abend hinein. Viele Faktoren sind bei der Auswahl der Foundation zu beachten, damit du die richtige Make-up Grundierung für deine schnelle Fünf-Minuten-Routine am Morgen und das Glamour-Make-up am Abend findest.