Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Kosmetiker in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Lippenbalsam selbst machen: Eine Anleitung und praktische Tipps für geschmeidige Lippen

Lippenbalsam selbst machen: Eine Anleitung und praktische Tipps für geschmeidige Lippen

Zu einem strahlenden Lachen gehören auch geschmeidige und weiche Lippen. Um diese zu pflegen, greifen viele Menschen zu einem Lippenbalsam. Das Angebot an Lippen-Pflegeprodukten in den Supermarktregalen ist dabei genauso gross wie die Liste der darin enthaltenen chemischen Inhaltsstoffe. Wer ganz natürlich schöne Lippen haben möchte, kann Lippenbalsam auch selbst machen – und braucht dafür nur wenige Zutaten. Wie einfach und schnell das funktioniert, welche Zutaten dafür benötigt werden und welche Vorteile dir die Do-it-yourself-Variante bietet, erklären wir dir in unserem Ratgeber rund um die optimale Pflege für deine Lippen.

1. Der breite Einsatzbereich von Lippenbalsam

Vor allem bei trockenen, rissigen und strapazierten Lippen ist ein Lippenbalsam als kleiner, aber wichtiger Teil der Körperpflege eine Wohltat. Aufgrund seiner Inhaltsstoffe sorgt er dafür, dass die Lippen schnell wieder geschmeidig werden und mögliche Schmerzen schnell verschwinden. Ein Balsam lässt die Lippen in ihrer natürlichen Farbe leicht glänzen oder schimmern und kann für Frauen auch mal den Lippenstift ersetzen. Ausserdem verfügt ein Lippenbalsam auch über eine schützende Wirkung, zum Beispiel bei eisiger Kälte, trockener Luft oder Hitze. Die Produktauswahl an Lippenpflegestiften sowie Lippenbalsamen auf dem Markt ist gross. Es muss aber nicht unbedingt das industrielle Produkt sein, ein selbst hergestellter Lippenbalsam kann ebenso gut wirken.

2. Nutze diese Vorteile, wenn du Lippenbalsam selbst machst

Der grosse Vorteil Lippenbalsam selbst herzustellen, besteht darin, dass du genau weisst beziehungsweise nach deinem eigenen Geschmack selbst bestimmst, was darin enthalten ist – ausschliesslich einiger weniger und natürlicher Zutaten, die immer zu verwenden sind. Dabei handelt es sich um Hausmittel, die gut für die zarte Haut deiner Lippen ist. Industriell hergestellte Lippenbalsame weisen dagegen eine ganze Palette an chemischen Inhaltsstoffen auf. Dazu gehören unter anderem

  • Silikone
  • Parafin
  • synthetische Duft- und Parfümstoffen

Vor allem für Menschen mit empfindlicher Haut und Allergien können diese sogar kontraproduktiv wirken. Einige Lippenpflegeprodukte mit Mineralölen stehen sogar im Verdacht, krebserregend zu sein. Darüber hinaus besteht bei Lippenpflegestiften aufgrund des Gewöhnungseffekts auch das Risiko, trockene Lippen sogar zu begünstigen.Selbst gemachter Lippenbalsam als Naturkosmetik ist dagegen nicht nur eine gesunde, sondern auch eine günstige Alternative zu den fertigen Lippenpflegeprodukten.

3. Bienenwachs und andere häufige Zutaten im Lippenbalsam

In Pflegeprodukten spielt Bienenwachs als eine Basiszutat eine grosse Rolle. In der Regel ist es auch im Lippenbalsam enthalten. Und das hat seinen guten Grund: Der Fettanteil des natürlichen Produkts legt sich als Schutzfilm auf die Haut, verstopft dabei aber die Poren nicht. Ausserdem unterstützt Bienenwachs die Regeneration der Hautzellen. In der Folge können sich trockene und strapazierte Lippen bei regelmässigem Auftragen schnell wieder erholen. Auch die Konsistenz des Bienenwachses ist wichtig – es kann sowohl als geschmeidige Creme als auch als fester Lippenbalsamstift verarbeitet werden. Ein weiterer Pluspunkt: Bienenwachs zieht schnell ein, ohne einen fettigen Film auf den Lippen zu hinterlassen. Weitere häufig verwendete Zutaten in selbst gemachtem Lippenbalsam sind:

  • Honig
  • Jojobaöl
  • Mandelöl
  • Kokosöl
  • Kakao- oder Sheabutter
  • Honig
  • Olivenöl
  • Zitronenmelisse
  • ätherische Öle, zum Beispiel mit Vanille- oder Rosenduft

4. Lippenbalsam mit Zutaten wie Sheabutter und Kokosöl selbst herstellen

Eine beliebte Grundlage für selbst gemachten Lippenbalsam ist die wunderbar duftende Sheabutter:

  • Für deinen Lippenbalsam mit Sheabutter schmilzt du jeweils fünf Gramm Mandel- und Jojobaöl sowie die gleiche Menge an Bienenwachs im Wasserbad.
  • Füge dazu zehn Gramm Sheabutter hinzu und verrühre die Zutaten zu einer gleichmässigen Masse.
  • Bei Bedarf kannst du ein paar Tropfen eines ätherischen Öls, zum Beispiel Vanille, hinzufügen.
  • Fülle die noch warme Masse in Döschen und lasse sie abkühlen.

Aufgrund seines angenehmen Dufts und Geschmacks sowie seiner rückfettenden und feuchtigkeitsbindenden Eigenschaften ist Kokosöl als Zutat für Lippenbalsam sehr beliebt. Hier die Anleitung für ein besonders einfaches und schnelles Rezept:

  • Gib einen Teelöffel Bienenwachs und zwei Teelöffel Kokosöl in eine hitzebeständige Schale und erhitze sie im Wasserbad.
  • Sobald die Zutaten flüssig sind, verrührst du sie gut und gibt sie anschliessend in einen Tiegel zum Auskühlen.

5. Wenn es schnell gehen muss: Geschmeidige Lippen dank Honig

Wenn deine Lippen trocken sind, du kein Pflegeprodukt zur Hand hast und dir einfach die Zeit fehlt, einen Lippenbalsam selbst zu machen, schaffst du ganz einfach Abhilfe: Nimm etwas Honig, verteile ihn auf deinen Lippen und massiere ihn leicht ein. Die Lippen fühlen sich sofort geschmeidiger an und glänzen. Ausserdem schmeckt der Honig natürlich auch noch gut. Mit Honig kannst du natürlich auch einen „richtigen“ Lippenbalsam selbst machen.

  • Erhitze dafür zunächst zwei Teelöffel Bienenwachs in einem Wasserbad.
  • Sobald dieser flüssig ist, gibst du einen Teelöffel Honig sowie sechs Teelöffel Olivenöl hinzu.
  • Steche zudem vorsichtig eine Vitamin E-Kapsel mit einer Nadel auf und gebe den Inhalt ebenfalls hinein.
  • Wenn du alles gut verrührt hast, lässt du deinen Balsam in einem Döschen auskühlen.

6. Die Haltbarkeit von selbst hergestelltem Lippenbalsam beachten

Zwar ist die Haltbarkeit von Naturkosmetik aufgrund der Zutaten ohne Konservierungsstoffe etwas kürzer als bei industriell hergestellten Produkten, allerdings kannst du deinen selbstgemachten Lippenbalsam durchaus eine längere Zeit verwenden. Du darfst davon ausgehen, dass der Lippenbalsam etwa sechs Monate hält. Enthält deine Lippenpflege Jojobaöl, ist die Haltbarkeit mit bis zu einem Jahr sogar etwas länger. Achte allerdings darauf, dass du den Balsam gut in einem Döschen verschliesst und ihn nicht zu warm lagerst.

7. Weitere Tipps für die Pflege der Lippen

Ist deine Haut an den Lippen besonders stark beansprucht und lösen sich bereits kleine Hautschüppchen, kannst du vorbereitend zur Pflege zunächst ein Kaffeesatz-Peeling auftragen, um die abgestorbene Haut schonend zu entfernen und die Lippen geschmeidig zu machen. Für das Peeling brauchst du folgende Zutaten:

  • ein Teelöffel Kaffeesatz oder frisches Kaffeepulver
  • ein Teelöffel Kokosöl
  • ein Teelöffel Natron, alternativ auch Zucker

Vermische alle Zutaten in einer kleinen Schale, trage dein eigenes Peeling in kleinen kreisenden Bewegungen auf die Lippen auf und massiere es etwa zwei Minuten lang ein. Mit einem feuchten Tuch nimmst du das Peeling wieder ab. Zum Finish trägst du dann den selbst gemachten Lippenbalsam auf.

Der Kosmetikvergleich für die Schweiz. Finde die besten Kosmetiker in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Augenbrauenstifte richtig anwenden

In den meisten Fällen entspricht die Farbe der Augenbrauen der Farbe der Haare. Das ergibt ein harmonisches Gesamtbild. Doch nicht immer passt das Farbzusammenspiel. Dann helfen Augenbrauenstifte dabei, die Farbe anzupassen. Stylisten verwenden Augenbrauenstifte, um das Miteinander von Haarfarbe, Hautfarbe und den Augenbrauen zu optimieren. Auch du kannst dein Antlitz mit der richtigen Augenbrauenfarbe verschönern. Wie das geht und was du dabei beachten solltest, zeigen wir dir hier.

Kosmetikerin Ausbildung: Ein kreativer Beruf mit Zukunft

Nach deiner Ausbildung zur Kosmetikerin verhilfst du deinen Kunden zu mehr Schönheit. Zu deinen Stärken zählt die kosmetische Behandlung der Haut vor allem im Gesicht und am Dekolleté. Eine Kosmetikerin kennt alle Kniffe, um kleine Problemzonen geschickt zu kaschieren und die optischen Vorzüge zu betonen. Für die Ausbildung zur Kosmetikerin gibt es ein spezielles Bildungssystem mit verschiedenen Möglichkeiten. Entweder du besuchst eine Kosmetikfachschule oder absolvierst eine dreijährige Lehre in einem Schönheitssalon. Klingt gut? Alles Wichtige zur Kosmetikerin Ausbildung erfährst du hier.

Haut aufbauen: Mit der richtigen Hautpflege die Hautschichten regenerieren

Bei einem Menschen mit einer Körpergrösse von etwa 170 Zentimetern beträgt die Hautoberfläche fast zwei Quadratmeter. Damit ist die Haut das grösste Organ im menschlichen Körper. Sie schützt dich vor dem Austrocknen und ist eine natürliche Barriere gegen alle schädlichen Umwelteinflüsse, mit denen du täglich konfrontiert wirst. Wird die Haut dünn, kann sie ihre wichtigen Funktionen nicht ausreichend erfüllen und wirkt fahl. Häufig bezeichnet man diesen Effekt als Pergamenthaut. Wie du den Volumenverlust deiner Haut verhinderst und die Haut aufbauen kannst, erfährst du in dem folgenden Artikel.

SHR-Haarentfernung für alle Hauttypen: Dauerhaft glatte Haut ohne Haare

Das Epilieren oder die Haarentfernung mit Wachs ist dir zu schmerzhaft und auch mit dem Rasieren erzielst du keine zufriedenstellenden Ergebnisse? Dann wirf doch einen Blick auf die SHR-Haarentfernung. Dabei handelt es sich um die momentan effektivste und gleichzeitig schmerzfreiste Art der Haarentfernung, die in Kosmetikstudios angeboten wird. Im Folgenden findest du alle Informationen, die du benötigst, wenn du von einer dauerhaften Entfernung der Körperhaare träumst.

Woran erkennt man tierversuchsfreie Kosmetik?

Wer ein Herz für Tiere hat, der will keine Kosmetikprodukte verwenden, bei deren Herstellung Tierversuche zur Anwendung kamen. Mittlerweile gibt es viele Unternehmen, die sich dazu verpflichten, tierversuchsfreie Kosmetik anzubieten. Um diese zu erkennen, stehen dir zahlreiche Gütesiegel und Positivlisten zur Verfügung. Doch nicht immer ist es einfach, die Übersicht zu behalten. In diesem Beitrag erfährst du alles Wichtige zu diesem Thema.

Dehnungsstreifen lasern: Schwangerschaftsstreifen dank Laserbehandlung verschwinden lassen

Makellose Haut gilt seit jeher als Schönheitsideal. Deshalb leiden viele Frauen leiden unter den hellen Streifen, die sich beispielsweise nach einer Gewichtszunahme oder einer Schwangerschaft bemerkbar machen: Dehnungsstreifen. Um die Streifen wieder loszuwerden, bieten sich heute unterschiedliche Methoden an, zu denen auch die Laserbehandlung zählt. Es handelt sich um eine vergleichsweise effektive Methode, um Schwangerschaftsstreifen zu bekämpfen. Dennoch gilt: Dehnungsstreifen gelten als besonders hartnäckig, wenn sie einmal da sind. Tipps zum Vorbeugen und was du beim Dehnungsstreifen Lasern beachten solltest – erfahre alles Wichtige hier.