Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Kosmetiker in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Wasserfestes Make-up – Hitze, Strand und Schwimmen ohne Sorgen

Wasserfestes Make-up – Hitze, Strand und Schwimmen ohne Sorgen

Die meisten Frauen legen täglich etwas Make-up auf, schon alleine, um einen frischen und strahlenden Teint zu erhalten, Makel zu verdecken und Augen und Lippen zu betonen. Tagsüber genügt ein leichtes Make-up, zum Ausgehen darf es dann auch ruhig etwas ausgefallener und bunter sein. Ein schöner Lidschatten, das Nachziehen der Augenbrauen, ein farbiger Eyeliner, Wimperntusche und Lippenstift gehören genauso dazu wie eine gute Foundation, Puder und Rouge. Um jedoch einen lang anhaltenden Effekt zu erzielen, ist wasserfestes Make-up die beste Lösung.

Was ist wasserfestes Make-up?

Wenn du dich im normalen Alltag bewegst, Sport treibst, deinen Freund küsst oder in Tränen ausbrichst, sieht normale Schminke bald nicht mehr allzu schön aus. Auch Schweiss, ein kurzer Regenschauer, Hitze oder Bewegung verändern das Make-up. Das Mascara zerläuft, Eyeliner und Lidstrich verblassen und verschwinden, der Puder und das Rouge verflüchtigen sich. Es gibt jedoch Produkte, die wasserfest sind und durch die du dann trotzdem blendend schön aussiehst. Sie haben eine besondere Zusammensetzung der Inhaltsstoffe und werden im Handel dann auch mit „beach-proof“ oder „wasserfest“ gekennzeichnet. In ihnen ist weniger Feuchtigkeit und Wasser und mehr Wachs und Öl enthalten. Dadurch hält das Make-up länger, während Wasser einfach abperlt.

Welche Produkte gibt es, die wasserfest sind?

Wasserfestes Make-up ist mittlerweile von vielen Herstellern für ganz verschiedene Produktarten erhältlich. Gerade im Sommer bei starker Hitze, beim Schwimmen und Sport sollte dein Teint weiterhin strahlen. Eine Auswahl verschiedener Produkte hilft, dass weder etwas verschmiert noch verschwindet. Dazu gehören wasserfeste

  • Concealer
  • Primer
  • Foundations
  • Mascaras
  • Lippenstifte
  • Eyeliner
  • Lidschatten
  • Puder
  • Camouflage

Dank welcher Tipps und Tricks verwischt das Make-up nicht, wenn es nicht wasserfest ist?

Wenn du kein wasserfestes Make-up hast, kannst du mit einigen Tipps auch eine normale Foundation länger haltbar machen, selbst wenn du stärker schwitzt oder in einen kurzen Regenschauer gerätst. Produkte wie Concealer wiederum sind von vorneherein wasserfest und oftmals auch eine gute Alternative zur Foundation. Sehr gut halten Puder, Rouge und Make-up, wenn du vor dem Schminken einen Primer verwendest. Dieser ist als Grundierung gedacht, die verhindert, dass sich das Make-up in Falten und Poren absetzt. Eine Foundation, die nicht wasserfest ist, hält dann trotzdem. Auch eine getönte Tagescreme ist bei sportlicher Betätigung oftmals eine gute Lösung und wirkt sich nicht nachteilig auf deinen Teint aus. Bei der Wimperntusche ist es schon etwas schwieriger. Hier solltest du auf wasserfeste Produkte achten, die das Verwischen und Zerlaufen verhindern.

Welches Make-up eignet sich für das Schwimmen und für den Sport?

In der Hitze, am Strand, am Pool oder im Schwimmbad lässt sich gut entspannen. Dabei achten viele Frauen jedoch darauf, ihre Haut zu pflegen und mit einem angemessenen Make-up zu versehen, das auch das Schwimmen und Schwitzen übersteht. Das Styling gehört gerade bei Beach-Partys dazu, betrifft Make-up, Haare und Kleidung. Produkte, die dann wirklich wasserfest sind, kosten zwar etwas mehr, halten aber auch, was sie versprechen. Dazu kannst du gerade beim Schwimmen mit einigen Tipps und Tricks arbeiten. So musst du dein Gesicht nicht zukleistern, sondern kannst einfache getönte Cremes verwenden und lediglich Augenbrauen, Lippen und Wimpern betonen. Dadurch wirkt dein Teint geschminkt, ohne übertrieben herausgeputzt zu sein. Ausserdem gilt:

  • Für Augenbrauen gibt es wasserfeste Brauengels.
  • Beim Mascara kannst du auf Wimperntusche setzen, die beach-proof ist und sogar das Tauchen und Schwimmen erlaubt.
  • Wenn du für das Schwimmen auch wasserfeste Foundation bevorzugst, sind flüssige Produkte etwas besser als Mousse oder Puder.
  • Nicht so gut geeignet für den Sport ist Camouflage. Dieses schadet der Haut, da die sehr stark deckende Konsistenz der Produkte gleichzeitig auch die Poren verstopft. Beim Sport ist ein leichtes Make-up besser.

Wie entferne ich wasserfestes Make-up?

Die im wasserfesten Make-up enthaltenen Öle und Wachse halten zwar länger, sind jedoch auch schwieriger zu entfernen. Damit Haut, Augen und Lippen gesund bleiben, ist das korrekte Abschminken unabdingbar. Rückstände verstopfen die Poren, führen zu Hautirritationen und begünstigen die Faltenbildung. Daher genügt es nicht, wenn du dein Gesicht einfach mit Wasser und Seife wäschst. Es ist vielmehr nötig, die wasserfesten Inhaltsstoffe aufzubrechen. Das ist mit speziellen Make-up-Entfernern, Ölen oder Cremes möglich. Eine Waschbürste ist ebenfalls von Vorteil, um Reste zu beseitigen. Das sorgt dafür, dass deine Poren frei bleiben und deine Haut zart wirkt. Spüle nach dem Abschminken das Gesicht mit Wasser und einer Gesichtsseife. Sensible Haut benötigt etwas mehr Aufwand, ohne grossartiges zu schrubben. Sehr gute Öle pflegen die Haut und entfernen Rückstände komplett. Dazu gehören:

  • Olivenöl
  • Kokosöl
  • Avocadoöl
  • Sonnenblumenöl
  • fetthaltige Cremes

Wodurch wird Wimperntusche beach-proof?

Es gibt Wimperntusche, die deine Wimpern verlängert, aber auch Mascara, das wasserfest ist und ein Zerlaufen verhindert. Selbst Schwimmen kannst du mit der geeigneten Tusche, da diese spezielle Wachse enthält, die sich langanhaltend auf deine Wimpern legen und diese zugleich dichter und grösser wirken lassen. Dabei sind nicht alle Mascaras wirklich wasserfest, selbst wenn sie so bezeichnet werden. Tränen bei der Hochzeit oder bei Liebeskummer oder das Schwimmen in Meer oder Baggersee sorgen für den unerwünschten Schmiereffekt. Normale Wimperntusche hat einen grösseren Prozentteil an Wasser, dadurch lässt sie sich leichter abwaschen und bleibt wasserlöslich. Wenn du schwitzt, lösen sich die Inhaltsstoffe. Wasserfeste Mascaras dagegen haben wenig oder kein Wasser, enthalten dagegen wasserunlösliche Stoffe, darunter Isododecan. Das Make-up auf Ölbasis ist unempfindlicher und hält länger.

Warum ist wasserfeste Schminke nicht immer besser?

Im Alltag ist wasserfestes Make-up praktischer, beim Mascara ist es jedoch nicht immer die beste Lösung. Durch seine Inhaltsstoffe kann das häufige Tuschen dazu führen, dass deine Wimpern austrocknen und leichter brechen. Auch die Reinigung ist schwieriger. Nicht immer lässt sich wasserfestes Make-up rückstandslos entfernen und kann dann Hautunreinheiten oder Falten begünstigen. Verwende wasserfestes Make-up daher eher bei besonderen Anlässen, beim Ausgehen, beim Sport und weniger im stressigen Alltag. Noch besser ist der Verzicht bei sportlicher Aktivität, damit deine Haut, wenn sie stärker schwitzt, atmen und sich erholen kann.

Tipps für die richtige Kosmetik und ihrer Verwendung beinhalten immer, dass du auf die Inhaltsstoffe achtest. Wasserfeste Produkte enthalten oft Wachs und Paraffin. Letzteres wird aus Erdöl gewonnen und kann Irritationen auf der Haut und Allergien auslösen. In Wimperntusche nicht enthalten sein sollten Substanzen wie MOAH oder MOSH, Parabene oder Nylon6, da es sich bei Letzterem um Mikroplastik handelt.

Der Kosmetikvergleich für die Schweiz. Finde die besten Kosmetiker in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Plasma-Lifting: Mit Eigenblut die Regeneration anstossen und die Haut verjüngen

Was bei Vampiren funktioniert, kann bei Normalsterblichen nicht verkehrt sein: Ein Cocktail aus Eigenblut. Das Vampir-Lifting oder die PRP-Behandlung (platelet rich plasma), wie Plasma-Lifting noch genannt wird, verjüngt die Haut schonend. Die innovative Anti-Aging-Methode regt die Zellbildung an und sorgt dafür, dass sich das Gewebe regeneriert. Schliesslich beginnt unsere Haut bereits mit 25 Jahren, an Elastizität einzubüssen. Die Folge sind Falten und schlaffes Gewebe. Plasma-Lifting ist eine noch relativ junge Anwendung in der Ästhetischen Heilkunst. Es verjüngt die Haut ohne Operation, nur durch die Stimulation körpereigener Regenerationsprozesse. Das Ergebnis ist ein deutlich verbessertes Hautbild, kurzum ein frisches, jugendliches Aussehen.

Serum Wimpern – über die Stärkung der Wimpern mit Vitaminen und Nährstoffen

Für das Verlängern und Verdichten der Wimpern gibt es verschiedene Produkte und Methoden. Wenn es darum geht, einen natürlichen Effekt zu erhalten und gleichzeitig die Naturwimpern in ihrem Wachstum und in ihrer Nährstoffversorgung zu stabilisieren, sind Wimpernseren die Lösung. Bei regelmässiger Anwendung sorgen sie dafür, dass die Wimpern länger und kräftiger werden und gepflegt aussehen. Alles Wissenswerte rund um das Serum für die Wimpern gibt es hier.

Wimpern Extensions – die moderne Wimpernverlängerung für den perfekten Augenaufschlag

Lange, dichte und geschwungene Wimpern sehen fantastisch aus und sorgen für einen attraktiven Wimpernaufschlag. Von Natur aus ist das jedoch nur wenigen gegeben, die meisten Frauen müssen nachhelfen. Das ist mit Wimperntusche, künstlichen Wimpern oder mit der Wimpernzange möglich. Alternativ gibt es die Wimpernverlängerung durch Extensions, die im Kosmetikstudio gemacht wird. Sie versprechen einen langen Halt und ersparen viel Zeit am Morgen. Ob beim Aufstehen, Schwimmen oder Sport, die Wimpern bleiben dicht und sehen fabelhaft aus.

Faltenbehandlung – Methoden und Anwendungsbereiche

Mit zunehmendem Alter wird die Haut trockener, verliert an Feuchtigkeit und Elastizität und bildet Falten. Den natürlichen Alterungsprozess kann niemand auf Dauer aufhalten. Dennoch gibt es Methoden und Behandlungsformen, die einer Hautalterung entgegenwirken und Falten reduzieren. Das ist zum einen mit Pflegeprodukten und Anti-Aging-Mitteln möglich, zum anderen aber auch durch chirurgische Eingriffe, ein Facelifting oder durch Unterspritzungen. Im Folgenden erfährst du Wissenswertes zum Thema Faltenbehandlung.

Dank Enthaarungscremes mit wenig Aufwand zu glatter Haut

Eine gepflegte und glatte Haut ohne lästige Körperbehaarung ist der Traum der meisten Frauen und auch vieler Männer. Vor allem in den Sommermonaten wird daher viel Zeit aufgewendet, um die Haut möglichst frei von Haaren zu bekommen. Neben dem Rasieren als einer der beliebtesten Methoden sind auch Enthaarungscremes bestens dazu geeignet, Haare möglichst schnell verschwinden zu lassen. Die Cremes werden von zahlreichen Herstellern angeboten und sind nicht sehr teuer in der Anschaffung. Allerdings enthalten sie teilweise aggressive chemische Inhaltsstoffe, sodass du einige Tipps bei der Anwendung beachten solltest. Welche das sind, erfährst du im Folgenden.

Handcreme selber machen: Natürliche Zutaten für geschmeidige Hände

Im Handel erhältliche Handcremes enthalten dir zu viele künstliche Zusatzstoffe, die du nicht gut verträgst? Kein Problem, du kannst dir ohne Aufwand deine Handcreme selber machen. Du benötigst nicht viele Zutaten, um eine gut pflegende Creme selbst herzustellen. Der Vorteil: Du weisst genau, was in den Produkten enthalten ist. Denn Silikone, Parabene und künstliche Duftstoffe können für sensible Menschen unvorteilhaft sein und sogar Allergien auslösen. Stattdessen solltest du auf natürliche Inhaltsstoffe wie Bienenwachs, Sheabutter, Oliven- oder Jojobaöl setzen. Sie eignen sich übrigens nicht nur, um Handcreme selber zu machen, sondern auch für ein Lippenbalsam Marke Eigenbau.